Die Brautjungfern

Insgeheim träumt jedes Mädchen davon, einmal eine enge Freundin am Tag ihrer Hochzeit als Brautjungfer begleiten zu dürfen. Was die ehrenvolle Aufgabe alles mit sich bringt, woher der Ritus stammt und wie die perfekten Brautjungfernkleider aussehen, verraten wir Euch in diesem kleinen Ratgeber.

Brautjungfern - eine alte Tradition

Bereits in Zeiten des Mittelalters schritten der Braut auf dem Weg zum Altar Brautjungfern voran. In lange, dem Brautkleid ähnelnde Gewänder gehüllt, sollten sie böse Geister von der Braut ablenken. Dem damaligen Glauben nach konnten Dämonen so nicht erkennen, welche Dame nun tatsächlich im Zentrum des Geschehens stand und ließen von ihnen ab. In den darauffolgenden Jahrhunderten wurde dieser Brauch meist nur bei Hochzeiten in den oberen Gesellschaftsschichten fortgeführt. Was in anderen Ländern wie z. B. Amerika bei keiner Trauung fehlen darf, ist bei uns erst seit einigen Jahren wieder angesagt. Heute sind sie elementarer Bestandteil einer jeden Hochzeit und neben der Trauzeugin die wichtigsten Ansprechpartner der Braut. Wie viele Freundinnen zu den Auserwählten zählen, bleibt dabei natürlich jedem selbst überlassen. Meist wird eine gerade Anzahl gewählt, um während des Einzugs in die Kirche, der Trauung und auf den Fotos ein einträchtiges Bild zu erzeugen. Bei einer Hochzeit von bis zu 150 Gästen ist man mit vier bis sechs Brautjungfern gut beraten.

Der Brautführer – das männliche Pendant

Männliche Brautjungfern, auch Brautführer genannt, sind heutzutage eher selten anzutreffen. Früher bestand die Hauptaufgabe des Brautführers darin, die Hochzeitsgesellschaft vor Plünderern zu schützen und die Braut zum Altar zu begleiten. Diese Rolle übernimmt mittlerweile größtenteils der Vater. Wird dennoch ein Brautführer auserkoren, ist er als die rechte Hand der Trauzeugen zu sehen. Männliche Brautjungfern sind insbesondere während der Feier bei organisatorischen Dingen behilflich und kümmern sich z. B. um einen reibungslosen Ablauf des Empfangs, helfen bei der Platzsuche und nehmen Musikwünsche von Gästen entgegen.

Die Aufgaben einer Brautjungfer

In der Regel wird diese Ehre nur den besten Freundinnen zuteil. Kein Wunder, schließlich möchte die künftige Braut bei all den wichtigen Entscheidungen und potenziellen Hürden, die eine Hochzeit mit sich bringt, von ihren engsten Vertrauten umgeben sein. Die vielfältigen Aufgaben einer Brautjungfer beginnen deshalb schon lange vor dem großen Ereignis. Sie wirken bei den Vorbereitungen unterstützend und greifen beispielsweise beim Adressieren der Einladungskarten unter die Arme. Natürlich stehen sie ihrer Freundin auch bei der Wahl des Brautkleides beratend zur Seite und organisieren gemeinsam mit der Trauzeugin den Junggesellinnenabschied. Am Tag der Trauung sind sie bereits am Morgen zugange, helfen beim Ankleiden und kümmern sich um die aufgeregte Braut.

Während der Zeremonie hält eine von ihnen den Brautstrauß. Außerdem sind sie Ansprechpartner für jegliche Dienstleister, um der Braut eine stressfreie Traumhochzeit zu ermöglichen.

  • Beratung bei der Brautkleid-Wahl

  • Unterstützung bei der Hochzeitsplanung

  • Organisation des Junggesellinenabschieds mit der Trauzeugin

  • Hilfe beim Ankleiden

  • Für eine entspannte Braut sorgen

Das richtige Outfit für Brautjungfern

TIPP: Was in der ursprünglichen Tradition gewünscht war, ist heute ein No-Go: Brautjungfernkleider dürfen nicht die Farbe des Brautkleides aufgreifen. Vielmehr gilt es, eine stimmige Kombination zu finden, die mit dem Outfit der Braut harmoniert.

Brautjungfernkleider in Pastell sind derzeit absolut im Trend. Die dezenten Töne passen optimal zum klassischen Weiß, Creme oder Champagner eines Brautkleides. Die Suche nach den Braujungfernkleidern wird gemeinsam mit der Braut angegangen und ist häufig ein wahres Highlight der Vorbereitungen auf den großen Tag. Der Stil der Outfits sollte dabei an den Rahmen der Hochzeit angepasst werden. Zu einer eleganten Feier mit vielen Gästen sind knöchellange Kleider eine gute Wahl. Für eine sommerliche Hochzeit im Garten darf es mit Kleidern bis zum Knie auch etwas luftiger zugehen. Ein einheitliches Outfit ist dabei kein Muss. Insbesondere Brautjungfernkleider in Pastell lassen sich wunderbar in verschiedenen Farbkombinationen zusammenstellen. Die Kosten für die Brautjungfernkleider trägt das künftige Ehepaar nur in Ausnahmefällen und nach vorheriger Absprache. Um die beste Freundin zu stützen und ihr Anerkennung zu zeigen, sollte demnach jeder selbst für sein Outfit aufkommen.

Brautjungfernkleider in zarten Pastelltönen

Brautjungfernkleider in kräftigen Farbtönen

kurze Brautjungfernkleider

lange, elegante Brautjungfernkleider

Noch mehr Brautjungfernkleider

MORILEE by MADELINE GARDNER

21653 / MORILEE - Bridesmaids
modern
Das Kleid ist in zahlreichen, ganz wundervollen Farben erhältlich! Wenn Du über den Button „ZUM PRODUKT“ dem Link folgst, findest Du in der Musterkarte alle...

SWING

950405-00 / SWING - Abendmode F/S 120
klassisch modern
Brautjungfernkleid mit Wellensaum – Das Modell ist in folgenden Farben erhältlich: 100 schwarz / 300 marine / 420 blaulila / 687 altrosa Cradle Pink /...

KLEEMEIER Valérie

219070 / KLEEMEIER - Evening
glamourös romantisch
was last modified: Oktober 16th, 2019 by Conny Lohse

STAR NIGHT

291A / STAR NIGHT - Evening
was last modified: Juni 13th, 2019 by Conny Lohse

KLEEMEIER Valérie

23950 / KLEEMEIER - Evening
modern romantisch
Produkt in mehreren Farben erhältlich. was last modified: Oktober 25th, 2018 by Felix

VM by Vera Mont

80554000-4192 / VM by Vera Mont - Abendmoden Frühjahr/Sommer
extravagant fantasievoll glamourös
Ein Traum in der Trendfarbe Koralle mit Perlen und Spitze! was last modified: März 26th, 2020 by Conny Lohse

Die Hochzeitsfotos – Brautjungfern gekonnt in Szene gesetzt

Die Hochzeit einer nahestehenden Person ist ein einmaliges Ereignis und wird ein Leben lang in Erinnerung bleiben. Insbesondere dann, wenn man einen solch wichtigen Beitrag leisten darf. Häufig wird das große Ereignis von einem professionellen Hochzeitsfotografen begleitet. Begonnen beim Getting Ready am frühen Morgen bis hin zur Party am Abend. Im Laufe des Tages ist selbstverständlich auch ein Zeitpunkt für ein gemeinsames Shooting mit den Brautjungfern angesetzt. Schon im Vorfeld kann überlegt werden, wie man sich am besten in Szene setzen kann. Neben klassischen Gruppenbildern dürfen einige Schnappschüsse auch etwas ausgefallener sein. Wie wäre es damit, die Braut unter einem herzlichen Lachen auf Händen zu tragen oder ihr wortwörtlich zu Füßen liegen? Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt – solange sich jeder wohlfühlt. Im Internet findet man zahlreiche Aufnahmen, die als Inspiration dienen können. Ziel sollte sein, die Braut in den Fokus zu stellen und die Freude, das Glück und die Verbundenheit der Freundschaft greifbar zu machen.